Stadtkönigsschießen/ Stadtmeisterschaft

Vergangenen Samstag (16.03.2024) fand das Stadtkönigsschießen und Stadtmeisterschaft der Hennefer Bruderschaften statt. Ausrichter in diesem Jahr war die Schützenbruderschaft St. Hubertus Hennef-Warth. Neuer Stadtschülerprinz ist Luis Rossenbach und neue Stadtbambiniprinzessin Ida Löbach. Beide Würdenträger vertreten unseren Verein in ihrem Regentschaftsjahr. Unser Bürgerkönig Ulrich Fuchs setzt sich gegen seine Mitstreiter durch und ist neuer Stadtbürgerkönig. 

Die Wettkämpfe der Stadtmeisterschaft konnten die Mannschaften der Luftpistole, Schülerklasse, Jungschützenklasse, Schützenklasse, Altersklasse sowie Seniorenklasse für unseren Verein entscheiden. 

Neuer Stadtkönig wurde Ralf Faßbender von der Schützenbruderschaft St. Hubertus Hennef Warth.

Wir gratulieren allen neuen Würdenträgern und Mannschaftsgewinnern.

Königsschießen

Am Sonntag (28.04.24) war es soweit. Unser Königsschießen stand an. Begonnen haben wir mit einer heiligen Messe. Im Anschluss begann der erste Wettkampf mit den Messdienern. Wir haben uns über zwei Teilnehmer gefreut. Am Ende den Vogel von der Stange geholt, hat Lars Weimer. Weiter machten unsere Schülerschützen. Nachdem sie 95 Schuss 'alleine auf den Schweif' abgegeben haben, fiel mit dem 256 Schuss der Vogel bei Noah Löbach. Gleichzeitig setzte unsere derzeitige Bambiniprinzessin Ida Löbach drei Ehrenschüsse mit dem Lasergewehr auf den Vogel und wird unsere erneute Bambiniprinzessin. Weiter ging es mit den Jungschützen. Hier gab es fünf Teilnehmer und davon durften vier Teilnehmer, ihre Schüsse auch auf den Rumpf setzen. Im Verein gilt, wer die Würde für sich entschieden hat, muss die nächsten fünf Jahre pausieren. Auch die Jungschützen taten sich schwer beim Schweif. 76 Schuss nur auf den Schweif hat es gedauert, bis es endlich zum ersten Schuss auf den Rumpf kam. Melina Michels setzte sich gegen ihre Mitstreiter durch und brachte den Rumpf mit dem 177 Schuss zum fallen. Als nächstes waren die Bürger dran. Hierfür meldeten sich 9 Teilnehmer an.  Mit dem 243 Schuss holte Daniela Nohl den Vogel von der Stange. Mit Verspätung starteten unsere Aktiven Schützen mit dem Kampf um die Würde Schützenkönig bzw. Schützenkönigin. Neun Teilnehmer machten sich bereit. Aufgrund der "fünf Jahre Sperre" gab es sechs Teilnehmer, die bis zum Schluss mit schießen durften. Darunter zwei Mitglieder, die in der Vergangenheit bereits zwei mal Schützenkönig*in waren. Wenn bei Ihnen der Rumpf des Vogels fällt, würde es bei ihnen Schützenkaiser*in bedeuten. Aber auch den Schützen fiel es nicht leicht, den Schweif zum fallen zu bringen. Auch sie haben alleine darauf 86 Schuss abgegeben. Es dämmerte bereits als die sechs Schützen, den Kampf um die Würde eröffneten. Mit dem 183 Schuss brachte Sanja Brambach den Rumpf zum fallen und wird unsere neue Schützenkönigin. 

Wir gratulieren allen neuen Würdenträgern und bedanken uns bei allen Besuchern und Teilnehmern. 

Gekrönt werden unsere neuen Majestäten am 07. Juli auf dem Marienplatz in Bödingen.

Bezirksschießen in Niederpleis

Am 29. Juni fand das Bezirkskönigsschießen von unserem Bezirksverband Rhein-Sieg in Niederpleis statt. Es traten 8 Könige aus unserem Bezirk gegeneinander an. Unsere designierte Königin Sanja Brambachbewies eine ruhige Hand und erzielte 26 Ringe. Ringgleich mit dem zweiten Platz. Schlussendlich war das Schussbild entscheidend. Das bessere Schussbild erzielte unsere neue Königin und holte dieWürde der Bezirkskönigin zu uns nach Bödingen. Herzlichen Glückwunsch.